Hartmut Imlau (Aktivist)

Hartmut Imlau, Bermensfeld 24, 46047 Oberhausen
Geb. 31.12.1956
Beruf: Gelernter Bäcker bei Horsthemke
Irgendwann für knapp 1 Jahr einmal Geschäftsführer einer linken Öko-Vollkornbäckerei(Kabouter oder so)
Dann mal wieder Imker oder Buchhändler – man weiss es nicht, ob er noch eigenes Einkommen generiert.

Hartmut Imlau ist bekennender Kommunist und hat folglich mit der freiheitlich demokratischen Grundordnung nicht viel im Sinn. Er sollte also vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

Hier seine kriminelle Karriere:

Am 14.03.2011 wurde er vom Amtsgericht Oberhausen – mit Strafvorbehalt – verwarnt. Er war mit anderen Funktionären seiner Partei erwischt worden, im Wahlkampf-Jahr 2009 Plakate einer ihm nicht genehmen Partei gestohlen zu haben.

Als die Reservistenkameradschaft der Bundeswehr am 25.04.2013 einen Gedenkstein zur Erinnerung an die Kriegsopfer auf dem Westfriedhof errichtete, sorgte Imlau mit anderen für „Bambule“. Eine Strafanzeige war die Folge.

Zuletzt fiel er negativ auf, als er Teilnehmer an einem Infostand einer ihm nicht genehmen Partei belästigt hat. Die Polizei musste ihn des Platzes verweisen.

P.S.: Aber so sind sie, die Hüter der Demokratie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.